Virserumssjön, Virserum

Karte anzeigen

Ein leicht zugänglicher See mit vielen Fischarten auch Zander

Fischarten
Barsch, Hecht, Zander, Rotauge, Brachse, Rotfeder, Ukelei, Schlei, Lavaret, Kleine Maräne, Quappe, Aal, Forelle, Saibling, Regenbogen

Einzelne Seedaten
Seegrösse: 130 Hektar
Maximaltiete: 24 Meter
Mittlere Tiete: 5,3 Meter

Tips für:
Anfänger: Probiere Hecht und Zander mit Köderfisch zu angeln.
Profis: Zander ist ein superinteressantes Ziel
Entdecker: Eisangeln nach dem grossen Zander

Der Virserumsjön ist ein tiefer, nährstoffreicher See inmitten von Virserum. Der See und die Stadt sind sehr schön und haben viel an Natur und Kultur für die Sportfischertouristen zu bieten. Runt um den See stehen viele Häuser, das erschwert den Zugang zum See vom Land aus. Im Umland dominieren Nadelwälder, an einzelnen Plätzen gibt es auch Laubwälder. Die Wasservegetation ist spärlich, sie besteht aus Rohrkolben, Schilf, Seerosen und Wasserlilien. Die Ufer sind zum grössten Teil fest und sind aus Stein und Felsen. Es gibt drei Inseln im See, auf allen stehen Häuser oder Hütten. Im nördlichen Teil gibt es einen Ablauf zum Virserumsån, er durchströmt die Ortschaft Virserum. Am östlichen Teil des Sees gibt es zwei Badeplätze.

Fischen im Virserumsjön
Der Virserumsjön entwickelt sich zu einem sehr interessanten Sportfischereisee. Das Angeln ist seit langer Zeit frei in diesem See. Dies hängt mit der Lage des See´s zusammen, so können alle Angler ihn nutzen. Es hat viele Aussetzungen unterschiedlichster Fischarten gegeben, diese waren für die Sportfischerei nicht interessant genug. Allerdings erweckt der Zander mehr und mehr die Aufmerksamkeit der Sportfischerei. Der Zander kommt vom naheliegenden Hjortesjön, wo der Zander einigemale eingesetzt wurde. Derzeit ist nicht bekannt wie gut die Fortpflanzung des Zanders im Virserumsjön gedeiht. Es gibt aber Hineise darauf, da man Zanderjunge mit dem Netz eingefangen hat. Der Zander ist eine Fischart, deren Entwicklung von warmen Sommern begünstigt wird. Mit dem fortschreitenden Klimawandel wird es Interessant sein, die Entwicklung der Zander in den kommenden Jahren zu beobachten. Zander lassen sich mit Spinner und Köder gut fischen. Ein gutes Gebiet ist runt um die Inseln, wo sich die tieferen Stellen befinden. Im Juli 2007 hat man einen 8,5kg schweren Zander mit Wobbler gefangen und mehrere mit einem Gewicht über 6kg. Kommt man vom Land aus lässt sich der Zander mit Grundangeln und Köderfisch fangen. Ausser Zander gibt es Hechte und Barsche runt um die Inseln, auch sie gehen gut auf Spinner und Köder . Der nördliche Teil des Sees ist für das Landangeln am besten geeignet, hier kann man angeln nach Brasse, Plötze, Schlei und Rotfeder. Einen guten Landplatz findet man in der Nähe der Flussmündung. Der Viserumsjön ist bekannt für seine grossen Brassen, das ist auch heute noch so. Grundangeln mit Wurm und Made ist eine gute Methode um nach Brasssen zu fischen. Aal und Lota lota(dorschartiger Fisch) fängt man auch manchmal. Saibling und Regenbogenlax hat man ebenfalls eingesetzt und gelegentlich fängt man auch Fische dieser Arten.

Show more

Unterkünfte in der Nähe

Herberger

Virserums Herberge

Entfernung: 548 Meter
Sie finden es in Virserum im Herzen Smålands. Wir bieten Ihnen sowohl preisgünstig als auch bequeme Unterkunft, in der Nähe der Schmalspurbahn, Astrid Lindgrens Welt, Virserums Kunstgalerie und einer Reihe von anderen Aktivitäten. Eine Unterkunft in deren Nähe zu finden ist meist ganz leicht!
Hotell

Hotel Hulingen

Entfernung: 25 km
Es ist die Musik, die eng mit dem Hotel verbunden ist. Nirgendwo sonst in der Stadt finden Sie einen Ort an dem die Musik allgegenwärtig ist.
Camping

Camping Hultsfred

Entfernung: 26 km
Der Campingplatz liegt am schönen See Hulingen in Hultsfred. Er ist zentral und in einem schönen Waldgebiet neben dem Heimatpark von Hultsfred gelegen.