Hammarsjöweg

Karte anzeigen

Der Weg startet bei Kalvkätte und läuft bis zum grossen Hammarsjön
Freiluftgebiet. Natürlich können Sie auch in umgekehrter Richtung wandern.

1. Teich/Wassersägewerk bei Kalvkätte
Unterhalb des Auslaufs kann man die Grundmauern des Sägewerkes erkennen. Das Sägewerk
war fast die letzte mit Wasser betriebene Anlage am Hagadalsbach, der vom kleinen
Hammersjön zum Hulingen rinnt (ca. 70 m Höhenunterschied). An vielen Stellen am Bach
gibt es steile Hänge, und daher war es relativ leicht, hier Dämme anzulegen. Deshalb finden
Sie hier etliche Überreste von Dammanlagen mit wasserbetriebenen Mühlen und Sägewerken.

2. Odlingsrösen/Dorfruine
In der Gegend um den Wanderweg gibt es einige alte Steinhaufen. Schräg rechts sehen Sie
ein kleines Gebiet mit Resten einer Backstube von 1862. Ein eindrucksvollen Beispiel wie
der Wald ehemals besiedeltes Gebiet wieder in seinen Besitz nimmt.

3. Hammarsebo Säge
Unterhalb des Ablaufen erkennen Sie die Grundmauern des Sägewerkes. Das Gebäude
stand bis in die 1930er Jahre. Die Sägesaison war recht kurz, und es war sehr zeitig im
Jahr, wenn der Hagadalsbach genügend Wasser führte, um das Sägewerk zu betreiben. Der
Damm zwischen den Teichen war vermutlich früher Teil des alten Königsweges zwischen
Kalmar und Stockholm.

4. Kyrkemo
Naturschutzamt, Kommune und Besitzer erschaffen hier eine alte Kulturlandschaft. Es gibt
einen Wall. Eine Seite besteht aus einer 2 m hohen Steinmauer.

5. Backstube unter Hammarsebo
Hie sehen Sie Reste der Grundmauern einer alten Backstube aus dem frühen 19. Jahrhundert.

6. Sköglehult.
Auf dem Pfad zum kleinen Hammersjö kommen Sie zum Dorf Sköglehult.

7. Kleiner Hammarsjö
Wenn Sie vom Pfad abweichen und zum See gehen finden Sie ca. 10 m vom Strand einen
Wall. Vor 100 Jahren senkte sich der See um 1-1,5 m. Der Wall ist das alte Ufer des Sees.

8. Wanderhütte beim kleinen Hammarsjö
Ein gemütlicher Rastplatz mit einer schönen Aussicht über den See erwartet Sie. Der See liegt
166 m über dem Meeresspiegel.

9. Stormoor
Südlich vom kleinen Hammarsjö gibt es ein grosses, pflanzenreiches Feuchtgebiet. Ein idealer
Ort um Bären und Pilze zu pflücken.

10. Ekebo
Wenn der Wald ins offene Gelände übergeht liegt zu Ihrer Linken ein Hügel mit einem Steinhaufen
und einer kleinen Tafel. Es sind die Reste des Dorfes Ekebo. Ab der Mitte des 18.Jahrhunderts
waren hier Husaren einquartiert. Abgerissen wurde es um 1930.

11. Dorf Kallersebo
Das Dorf gab es bereits seit dem 17. Jahrhundert. In einem Dokument aus der Mitte des 19.
Jahrhunderts werden 6 Häuser erwähnt. Wie in vielen anderen kleinen Dörfern wurden die
Gebäude nach der Niederlegung der Landwirtschaft Freizeithäuser.

12. Stora Åkebosjön
Machen Sie einen kleinen Abstecher, und besuchen Sie den Rastplatz in der kleinen Bucht des
Grossen Åkebosees. Etwa einen Kilometer nördlich liegt ein Naturreservat.

13. Björnnäsets Naturreservat
Der letzte Teil des Wanderweges führt Sie durch ein Naturschutzgebiet. Das recht hügelige
Gebiet umfasst eine Menge unterschiedlicher Vegetationstypen in einem ca. 100-150 Jahre
alten Wald. Entlang des Weges finden Sie Beispiele von verschiedenen Tierfallen.

14. Grosses Hammarsjö Freizeitgebiet
Hier endet der Hammarsjöweg, und Badeplätze stehen zu Ihrer Verfügung.

Show more

Über diese Aktivität

Unterkünfte in der Nähe

Hotell

Hotel Hulingen

Entfernung: 1 km
Es ist die Musik, die eng mit dem Hotel verbunden ist. Nirgendwo sonst in der Stadt finden Sie einen Ort an dem die Musik allgegenwärtig ist.
Camping

Camping Hultsfred

Entfernung: 2,2 km
Der Campingplatz liegt am schönen See Hulingen in Hultsfred. Er ist zentral und in einem schönen Waldgebiet neben dem Heimatpark von Hultsfred gelegen.
Hotell

Björkbackens Karaktärshotell

Entfernung: 19,7 km
Familiengeführtes 3-Sterne-Hotel nur wenige Autominuten bis ins Zentrum von Vimmerby und zu Astrid Lindgrens Welt.